1. FC Merseburg e.V.

U13 II : Spielbericht 1. Kreisklasse, 3.ST

SG Döllnitz   1. FC Merseburg e.V. II
SG Döllnitz 3 : 4 1. FC Merseburg e.V. II
(1 : 2)
U13 II   ::   1. Kreisklasse   ::   3.ST   ::   07.09.2019 (10:00 Uhr)

Aufstellung

TORLuca
ABWGeorg ('31 Success)
 Leo
 Marlon
MITJan Z. ('31 Oskar)
 Luis ('31 Philip)
STUHendryk
 Ilyas ('31 Sebastian)
Ersatzbank
 Oskar ( '31)
 Philip ( '31)
 Sebastian ( '31)
 Success ( '31)

Spielstatistik

Tore

Leo, Jan Z., Hendryk, Philip

Assists

Marlon, Hendryk, Sebastian

Torfolge

1:0 (12.min) - SG Döllnitz
1:1 (23.min) - Jan Z. per Weitschuss (Marlon)
1:2 (25.min) - Leo per Elfmeter
1:3 (34.min) - Philip (Hendryk)
1:4 (39.min) - Hendryk (Sebastian)
2:4 (41.min) - SG Döllnitz
3:4 (51.min) - SG Döllnitz

Spiel erneut gedreht - U13 II startet optimal

Unsere U13 II hat auch das dritte Punktspiel gewonnen und damit die Tabellenführung vorerst eingenommen. Beim Auswärtsspiel in Döllnitz gerieten die Merseburg zunächst wieder mit 1:0 in Rückstand, konnten aber noch vor der Pause das Spiel drehen (1:2). Nachdem Wechsel erhöhten die Gäste schnell auf 1:4. Die Hausherren verkürzten in der Schlussphase noch auf 3:4, mussten sich aber am Ende mit ihrer ersten Heimniederlage abfinden.

Döllnitz mit dem besseren Start

Die Merseburger mussten gegenüber der Vorwoche auf Florian verzichten (verletzt). Für ihn rückte Georg in die Startaufstellung. Philip nahm zunächst auf der Bank platz, seine Position übernahm Jan.

Auf heimischen Platz begann Döllnitz zunächst druckvoller und kam bereits nach kurzer Zeit zu gefährlichen Abschlussaktionen. Die Merseburger Abwehr stand viel zu passiv und hatte Glück nicht schon frühzeitig in Rückstand zu geraten. Auf der Gegenseite bekam Ilyas nach gutem Zuspiel von Jan die Gelegenheit zur frühen Führung. Sein Schussversuch scheiterte jedoch am Döllnitzer Schlussmann (4.). Lediglich ein weiterer Distanzschuss von Jan komplettierte die Offensivaktionen der Merseburger in der Anfangsviertelstunde (8.).
Wesentlich bemühter waren in dieser Phase die Döllnitzer. Mit hoher Laufintensität überraschten sie das Merseburger Mittelfeld zunehmend und kamen dem Führungstreffer immer näher. In der 10. Spielminute vergab man zunächst noch die erste 100%ige, ließ sich kurz darauf aber kein zweites Mal bitten. Erneut in Unterzahl bekam die Defensive der Gäste den Döllnitzer Angriff durch das Zentrum nicht verteidigt und fand sich nun bereits im dritten Spiel in Folge mit einem 0:1 Rückstand konfrontiert (12.).

Jan trifft aus der Distanz, Leo per Strafstoß

Vom Gegentreffer wachgerüttelt, fanden die Gäste fortan besser ins Spiel. Nach Vorarbeit von Hendryk kam Luis in aussichtsreicher Position zum Abschluss. Sein Schuss parierte der Döllnitzer Schlussmann sehenswert (16.). Die Gastgeber versuchten weiterhin auf schnelle Konter zu setzen. Dies gelang aber nur noch selten, da den Merseburgern jetzt weniger Fehler im Spielaufbau unterliefen. Über die linke Seite blieb Ilyas zunächst hängen. Von ihm kam der Ball zu Marlon, der auf Jan ins Zentrum weiterleitete. Sein Schuss aus 15m schlug im linken unteren Eck ein (23.). Nur 2 Minuten später setzten sich die Gäste wieder über links durch. Die Eingabe landete bei Leo der aus zentraler Position den Torhüter bereits überwunden hatte. Sein Schuss wurde dennoch auf der Linie von einem Feldspieler geblockt, jedoch regelwidrig mit der Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Leo selbst zur 2:1 Pausenführung (25.).

Frische Kräfte nach dem Wechsel - Philip und Hendryk erhöhen auf 4:1

Die Gäste wechselten gleich 4 mal zur Halbzeit (Oskar, Philip, Success und Sebastian) und erwischten auch den besseren Start. Hendryk rückte ins Mittelfeld zurück und bediente nach sehenswerter Einzelleistung Philip in zentraler Position. Mit etwas Mühe schob dieser dennoch überlegt zum 3:1 ins linke Eck (34.). Philip und Hendryk dominierten fortan das Mittelfeld und kreierten eine Vielzahl Merseburger Chancen. Nach gutem Zuspiel durch Philip in die Schnittstelle der Döllnitzer Defensive verpasste Sebastian mit der Fußspitze nur knapp seinen 2. Saisontreffer (36.). Kurz darauf entschärfte der Torwart des Gastgebers einen Distanzschuss von Hendryk (37.). 2 Minuten später erhöhten die Gäste auf 4:1. Erneut über links setzte sich Sebastian auf der Grundlinie durch und legte auf Hendryk zurück. Dieser schob überlegt mit der Innenseite ins lange Eck (39.).

Gäste verpassen Entscheidung - Döllnitz verkürzt auf 4:3

Mit dem 3 Tore-Vorsprung wogten sich die Gäste etwas zu sehr in Sicherheit. Döllnitz hatte die passende Antwort parat und verkürzte schnell auf 4:2 (41.). Wieder agierte die Merseburger Abwehr viel zu passiv. Trotz weiterer zahlreicher Chancen verpassten die Gäste es, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Die Döllnitzer witterten ihre Chance und waren wieder um mehr Offensivaktionen bemüht. Dies gab natürlich Platz zum Kontern. Beinahe fahrlässig vergaben die Gäste jedoch sämtliche Überzahlsituationen, die sich in dieser Phase boten. Somit fiel der nächste Treffer folgerichtig auf der Gegenseite. Döllnitz verkürzte auf 4:3 und war wieder zurück im Spiel. Ein Ballverlust in der Merseburger Defensive war hier vorrausgegangen (51.). Die Gäste zitterten sich jedoch zum 2. Auswärtssieg der Saison, der mit dem Schlusspfiff beinahe noch verspielt wurden wäre.

Spieler des Spiels

Hendryk (Mittelfeld)

Drehte in der 2. Halbzeit auf. Seine Vorlage zum 3:1 war technisch hochwertig, sein Treffer zum 4:1 sehr überlegt. War an fast allen Offensivaktionen mit beteiligt.


Fotos vom Spiel