1. FC Merseburg e.V.

U13 II : Spielbericht 1. Kreisklasse, 10.ST

1. FC Merseburg e.V. II   SV Eintracht Gröbers
1. FC Merseburg e.V. II 9 : 1 SV Eintracht Gröbers
(4 : 1)
U13 II   ::   1. Kreisklasse   ::   10.ST   ::   01.12.2019 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Hendryk K., 2x Sebastian D., Florian F., Luis L., Philip M., Oskar D., Success O.

Assists

3x Oskar D., 3x Luis L., 2x Florian F., Sebastian D.

Torfolge

1:0 (2.min) - Hendryk K. (Luis L.)
1:1 (7.min) - SV Eintracht Gröbers
2:1 (12.min) - Hendryk K. (Luis L.)
3:1 (21.min) - Luis L. (Florian F.)
4:1 (26.min) - Florian F. (Luis L.)
5:1 (32.min) - Sebastian D. (Oskar D.)
6:1 (51.min) - Sebastian D. (Oskar D.)
7:1 (54.min) - Oskar D. (Sebastian D.)
8:1 (57.min) - Success O. (Oskar D.)
9:1 (60.min) - Philip M. (Florian F.)

Schützenfest im letzten Heimspiel 2019

Unsere U13 II gewann ihr letztes Heimspiel gegen den SV Gröbers deutlich mit 9:1 und behielt nach 2 sieglosen Spielen in Folge die 3 Punkte im Stadtstadion. Bei den sehr spielfreudigen Merseburgern trugen sich gleich 7 Spieler in die Torschützenliste ein, was am Ende Platz 2 in der Tabelle hinter den weiterhin punktgleichen Raßnitzern bedeutete.

Trotz Nebel den Durchblick behalten

Die Merseburger drehten kräftig am Personalkarussell. Felix (D1) gab sein Debüt zwischen den Pfosten, Philip begann im linken Mittelfeld. Ilyas und Luis rückten ebenfalls wieder in die Startformation.

Die offensive Ausrichtung der Gastgeber war sehr schnell zu erkennen. Über die schnellen Außenspieler wollte man den Weg vor das gegnerische Tor suchen. Bereits nach 2 Minuten war diese Suche erfolgreich. Über die linke Seite eingeleitet fand Luis nach schneller Verlagerung aus zentraler Position den rechts völlig frei stehenden Hendryk. Ohne Gegnerdruck verwandelte er sicher ins rechte Eck  zum 1:0 (2.). Wenig später war es Leo, der nach einem Vorstoß durch das Zentrum den Abschluss aus 15m fand. Den abgewehrten Schuss nutzen die Gäste allerdings direkt zum Gegenstoß über ihre linke Seite. Im 1v1 setzte sich der Stürmer gut durch - noch besser sein Abschluss, der sehenswert und unhaltbar zum 1:1 im langen Eck einschlus (7.). Vom etwas überraschenden Ausgleich ließen sich die Gastgeber jedoch nicht beeindrucken. Zielstrebig kombinierten sie sich zu weiteren Tormöglichkeiten. Dabei war es oft Luis, der die Fäden im Mittelfeld zog und erneut Hendryk in aussichtsreiche Schussposition brachte. Sein Abschluss von der Strafraumgrenze ging an die Unterkante der Latte und von da aus ins Tor - 2:1 (12.). In der Folge gab es nur eine Spielrichtung. Allein Hendryk, Luis und Leo hätten bereits auf 5:1 stellen können, doch sämtliche Abschlüsse gingen am Tor vorbei (15./16./17.). Es dauerte somit bis zur 21. Minute ehe Luis der dritte Treffer gelang. Nach einer kurz ausgeführten Ecke, die die Gäste an diesem Tag überhaupt nicht in den Griff bekamen, marschierte Florian F. die Grundlinie entlang und fand im Rückraum Luis, der den Ball per Direktabnahme im Tor unterbrachte (21.). Kurze Zeit später revanchierte Luis sich und legte für Florian auf, der damit seinen 1. Saisontreffer und den 4:1 Halbzeitstand erzielen konnte (26.).

Oskar D. über rechts nicht zu stoppen

Die Merseburger wechselten zur Halbzeit komplett (Marlon, Oskar D., Sebastian und Success) und machten da weiter, wo sie aufgehört hatten. Allen voran Oskar D., der über seine rechte Seite kaum zu halten war. Die erste gefährliche Chance entwickelte sich allerdings über Links. Auf der Grundlinie war Sebastian frei durch, traf aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten (31.). Kurz darauf wurde er über rechts von Oskar D. mit einer scharfen Hereingabe bedient und hatte aus zentraler Position wenig Mühe den Ball zum 5:1 im Tor unterzubringen (32.). Die Gastgeber blieben hungrig, scheiterten aber in der Folge ähnlich wie in Halbzeit eins am Torabschluss. Ein Distanzschuss von Oskar S. krachte vor das Aluminium der Gäste (43.). Bis zum nächsten Treffer vergingen fast 20 Minuten. Dafür dann aber umso sehenswerter, der Pass von Hendryk in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr - und wieder war Oskar D. allen enteilt. Seine Flanke verwandelte zum zweiten mal Sebastian diesmal direkt und unhaltbar zum 6:1 (51.). Für die beiden Vorlagen revanchierte sich nun auch er. Erneut von der Grundlinie legte Sebastian diesmal quer auf Oskar D., der aus kurzer Distanz ins leere Tor zum 7:1 vollendete (54.). Und auch jetzte hatte er noch nicht genug. Wieder über rechts - wieder zu schnell für alle anderen brachte Oskar D. den Ball erneut scharf vor das Tor. Als Torschütze trug sich diesmal Success ein, der den Ball ebenfalls direkt und unhaltbar ins linke Eck verwerten konnte (57.). Der letzte Treffer des Spiels war Philip vergönnt, der sich damit für seine gute Leistung belohnte. Florians Schuss aus halbrechter Position ging vor das Lattenkreuz und fiel von da aus Philip vor die Füße. Sein erneuter Schuss fand leicht abgefälscht den Weg ins linke untere Eck zum 9:1 Endstand (60.).

Spieler des Spiels

Luis (Mittelfeld)

Sehr viel Ruhe und Übersicht - Denker und Lenker im Merseburger Offensivspiel. Mit 1 Tor und 3 Vorlagen brachte er die Hausherren bereits in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße.