1. FC Merseburg e.V.

Ilyas schnürt den Doppelpack - U13 II feiert 4:3 Heimsieg

Steve Harport, 01.09.2019

Ilyas schnürt den Doppelpack - U13 II feiert 4:3 Heimsieg

Nach schwierigen ersten 30 Minuten bei hochsommerlichen Temperaturen gingen die Merseburger mit 1:2 in die Halbzeit. Nach der Pause fanden die Jungs zunächst deutlich besser zu ihrem Spiel und drehten die Partie, Landsberg kam zurück und stellte auf 3:3. Der schönste Spielzug der Partie gelang dann wieder dem Gastgeber. Das bedeutete in Summe ein 4:3 für unsere U13 II, die beim ersten Liga-Heimspiel siegten.

Verdiente Führung für überlegene Gäste

Nach dem 2:1 Sieg in Gröbers rückte Hendryk in die Startformation für Luis.

Es entwickelte sich eine erste Hälfte, in der die Merseburger zunächst dominanter agierten, jedoch keine nennenswerte Idee vor dem Landsberger Tor hatten. Im eigenen Strafraum bekam man in der Folge auch zunehmend Probleme gegen sehr hoch pressende Gäste. Die eiskalte Dusche bei 32° Außentemperatur gab es in der 4. Spielminute, als Landsberg eine von mehreren Unachtsamkeiten in der Merseburger Defensive zum Führungstreffer nutzte. Sichtlich geschockt agierten die Jungs sehr verunsichert, Landsberg nutzte diese Phase für weiterhin sehr hohes und sehr gutes Pressing. Die Gastgeber überstanden die Druckphase ohne weiteres Gegentor. Etwas unerwartet gelang sogar der Ausgleich durch Ilyas. Nach Vorarbeit von Florian überwand er den Landsberger Schlussmann mit seinem schwächeren linken Fuß (17.).

Nach dem Ausgleich wurde das Spiel zunehmend zerfahrener. Nach einem harten Foulspiel an Philip im Mittelfeld und anschließender Auseinandersetzung bekamen beide Spieler eine kurze Bedenkzeit. Luis rückte für Leo ins zentrale Mittelfeld, der für Philip die zentrale Defensive übernahm. Kurz darauf gelang Landsberg die erneute Führung, bei der die Merseburger Abwehr wieder nicht gut aussah. Von der Grundlinie fand der Ball den Weg durch 2 Verteidiger vor das Tor von Luca, der aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit mehr hatte (29.). Weitere Landsberger Chancen blieben ungenutzt.

Gastgeber dreht das Spiel

Mit Beginn der zweiten Hälfte und 3 frischen Spielern (Oskar, Sebastian und Georg) zeigten nun auch die Merseburger ihre Offensivqualitäten. Bereits nach 3 gespielten Minuten kam Sebastian im Landsberger Strafraum an den Ball. Sein erster Schussversuch wurde zunächst geblockt, doch gegen den Nachschuss aus der Drehung war dann auch der Landsberger Schlussmann machtlos. Mit dem Ausgleich im Rücken kehrte auch das Selbstvertrauen wieder zurück. Erfolgreiches Pressing, schnelle Konter und aussichtsreiche Abschlüsse waren die Folge. In der 40. Minute zeigten die Jungs, dass sie auch Standards können. Eine Ecke von Leo fand direkt den Kopf von Ilyas der ohne Probleme zur 3:2 Führung einnickte. Als in der 45. Minute Sebastian und Ilyas alleine vor dem Landsberger Schlussmann auftauchten, hätte das schon die Entscheidungen bringen können. Doch der Torhüter war zur Stelle und hielt sein Team im Spiel.

Landsberg kommt zum Ausgleich - Hendryk entscheidet die Partie

Nach der verpassten Vorentscheidung drängten die Gäste noch einmal auf den Ausgleich und wurden auch belohnt. Einen langen Ball in den Merseburger Strafraum verlängerte der Landsberger Stürmer mit dem Rücken zum Tor sehenswert per Kopf über Luca hinweg zum 3:3 (52.). Der Lohn dieser Leistung war jedoch nicht von langer Dauer. Nach fantastischem Zusammenspiel zwischen Sebastian und Hendryk, die mit 2 Doppelpässen die Landsberger Abwehr überwinden konnten, behielt letztgenannter auch vor dem Tor die Nerven und schob überlegt zum 4:3 ins rechte untere Eck (56.). In der Schlussphase lief Landsberg zwar noch einmal an, gefährlich vor dem Tor von Luca wurde es nicht mehr.

 

Spieler des Spiels

Leo (Mittelfeld)

Seine Ecke fand den Kopf von Ilyas zur 3:2 Führung. Später verhinderte er oft durch sein beherztes Eingreifen Landsberger Tormöglichkeiten. Antreiber im Mittelfeld und Stabilisator in der Abwehr.